Aktuelles

Protokoll der Jahreshauptversammlung des Saarner Bürgervereins e. V.

am 19.03.2019 im Gemeindehaus der ev. Kirchengemeinde Saarn, Holunderstraße 5
Beginn: 19:38, anwesend waren 35 Teilnehmer


zu TOP 1: Begrüßung und Eröffnung, Feststellung der Tagesordnung
Der Vorsitzende Rainer Knoop begrüßte die Teilnehmer und stellte die ordnungsmäßige Einladung fest. Änderungswünsche zur TO gab es keine. Er dankte den Vorstandsmitgliedern für die Mitarbeit und Herrn Heinz Helten für des regelmäßige Gießen der Sträucher am Pastor-Luhr-Platz.


zu TOP 2: Jahresbericht vom Geschäftsführer / Schriftführer
Der Geschäftsführer Rolf Appel verlas den Jahresbericht 2018/2019. Er wies auf die Vorstandssitzungen und die Teilnahme des Vorstandes an verschiedenen Treffen und Gesprächen mit anderen Organisationen hin. Er berichtete von den vom Bürgerverein organisierten Veranstaltungen wie dem Bürgerfest am 01. Mai 2018 mit dem Aufstellen des Bürgerbaumes. Bei diesmal gutem Wetter kamen zahlreiche Besucher. Am 28.10.2018 fand der Seniorennachmittag im Bürgersaal des Klosters Saarn statt. Am 09.11.2018 gab es dem traditionellen Martinszung mit dem Verteilen der Puhmänner an die Saarner Kinder. Zum Volkstrauertag am 18.11.2018 erfolgte die Kranzniederlegung am Ehrenmal. Erstmalig gab es am 27.01.2019 einen Neujahrsempfang des Bürgervereins im Gemeindehaus der ev. Kirche, wo die leider nicht so vielen Teilnehmer ihre Probleme zum Dorf Saarn dem Vorstand nahebringen konnten.


zu TOP 3: Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer
Die Kassiererin Frau Ute Klein-Uebbing stellte den Kassenbericht vor. Bei nahezu gleichen Ausgaben im Vergleich zum Vorjahr lagen die Einnahmen insbesondere durch den Erfolg des Dorffestes deutlich höher. Das Jahr schloss mit einem Überschuss von mehr als 3.000 Euro. Der Kassenprüfer Lothar Schaff bescheinigte auch im Auftrag des zweiten Kassenprüfers, Herrn Dieter Kebben, der verhindert war, ein gute und ordnungsgemäße Kassenführung und schlug die Entlastung des Vorstandes vor.

zu TOP 4: Abstimmung über die aktualisierte Satzung
Der Vorsitzende Rainer Knoop stellte die neue Satzung vor, die allen Mitgliedern mit der Einladung zugegangen war. Er verlas folgenden Änderungsantrag von Herrn von Gehlen.
In § 2 soll im letzten Teil ein neuer Punkt b) eingefügt werden mit dem Wortlaut: b) die Herausgabe von Veröffentlichungen mit Bezügen zum „Dorf Saarn“. Der bisherige Punkt b) wird dann c) und sollte lauten c) Bereitstellung von Mitteln aus Beiträgen, Spenden, und sonstigen Einnahmen für diese Zwecke. Dabei werden die letzten drei Worte ergänzend angefügt.
Der Vorsitzende wies noch auf einen Fehler in der Vorlage hin: in § 8, Absatz 7 ist das Wort „in“ in der letzten Zeile zu streichen. Der Absatz 7 hat somit folgenden Wortlaut:
Der Verlauf der Versammlung und insbesondere die Anträge, Abstimmungen und ihre Behandlung sind in einem Versammlungsprotokoll festzuhalten und vom ersten Vorsitzenden und Protokollführer der Versammlung zu unterzeichnen
Weitere Änderungswünsche zur Vorlage gab es nicht. In der Diskussion fragte ein Mitglied nach dem Grund des neuen Entwurfes, ein anders Mitglied hatte Bedenken zur Rechtmäßigkeit der heutigen Abstimmung. Nachdem keine Wortmeldungen mehr vorlagen stellte der Vorsitzende den Satzungsentwurf mit den o.a. angeführten Änderungen mit folgendem Ergebnis zur Abstimmung.
Dagegen: keine , dafür: 32 , Enthaltungen: 2
Die Satzung ist somit mit der erforderlichen dreiviertel Mehrheit angenommen.


zu TOP 5: Entlastung des Vorstandes
Der Antrag zur Entlastung des Vorstandes ergab folgendes Ergebnis:
Dagegen: keine , dafür: 35 , Enthaltungen: keine


zu TOP 6: Wahl eines Versammlungsleiters
Vorgeschlagen wurde Herr F. Wilhelm von Gehlen. Abstimmungsergebnis:
Dagegen: keine , dafür: 35 , Enthaltungen: keine


zu TOP 7: Wahl des 1. Vorsitzenden
Herr von Gehlen erbat Vorschläge für den ersten Vorsitzenden. Vorgeschlagen wurde Herr Rainer Knoop. Weitere Vorschläge gab es nicht. Abstimmungsergebnis:
Dagegen: keine , dafür: 33 , Enthaltungen: 2
Herr Knoop nimmt die Wahl an.
Her von Gehlen übergab die Versammlungsleitung wieder an Herrn Knoop.

zu TOP 8: Wahl des 2. Vorsitzenden
Herr Knoop erbat Vorschläge für den zweiten Vorsitzenden. Vorgeschlagen wurde Herr Günther van Haren. Weitere Vorschläge gab es nicht. Abstimmungsergebnis:
Dagegen: keine , dafür: 34 , Enthaltungen: 1
Herr van Haren nimmt die Wahl an.


zu TOP 9: Wahl des Finanzwartes
Herr Knoop erbat Vorschläge für den ersten Vorsitzenden. Vorgeschlagen wurde Frau Ute Klein-Uebbing. Weitere Vorschläge gab es nicht. Abstimmungsergebnis:
Dagegen: keine , dafür: 34 , Enthaltungen: 1
Frau Klein-Uebbing nimmt die Wahl an.
zu TOP 10: Wahl des Geschäftsführers / Schriftführer
Herr Knnop erbat Vorschläge für den ersten Vorsitzenden. Vorgeschlagen wurde Herr Rolf Appel. Weitere Vorschläge gab es nicht. Abstimmungsergebnis:
Dagegen: keine , dafür: 34 , Enthaltungen: 1
Herr Appel nimmt die Wahl an.


zu TOP 11: Wahl der Beisitzer
Vorgeschlagen wurden:
Frau Waltraud Knippscheer Frau Monika Blum Herr Ralf Knippscher Herr Dirk Flintrop Herr Dieter Zeitnitz Herr Peter Benkner Herr Werner Rausch
Die Blockabstimmung ergab:
Dagegen: keine , dafür: 33 , Enthaltungen: 2
Die Vorgeschlagenen nehmen die Wahl an. Frau und Herr Knippscheer, die entschuldigt waren, hatten ihre Bereitschaft und Annahme der Wahl vorher erklärt.

zu TOP 12: Wahl der Kassenprüfer
Herr Knoop erbat Vorschläge für die Kassenprüfer. Vorgeschlagen wurde Herr Schaff und Herr Kebben. Weitere Vorschläge gab es nicht. Abstimmungsergebnis:
Dagegen: keine , dafür: 34 , Enthaltungen: 1
Herr Schaff nimmt die Wahl an. Herr Kebben hatte seine Bereitschaft vorher erklärt.


zu TOP 13: Anträge
Es wurden mit Ausnahme des zur Satzung gestellten und unter TOP 4 aufgeführten Antrags keine weiteren Anträge gestellt.
zu TOP 14: Verschiedenes
Folgende Punkte wurden von den Teilnehmern angesprochen:
• Verwelkter Kranz am Mahnmal, wird demnächst entfernt. Der Vorschlag, einen Dauerkranz aufzustellen widerspricht dem Sinn der Kranzniederlegung am Volkstrauertag.
• Glasscherben auf dem Radweg am Kloster, zuständig Stadt Mülheim, nicht die kath. Kirchengemeinde, Meldung an Bürgeragentur.
• Defekte Straßenlaternen am Pastor-Luhr-Platz und Hennenstraße. Ersatzteile sind keine Lagerware, sondern müssen nach Bedarf angefertigt werden, daher längere Reparaturzeiten.
• Zustand der Papier- und Glascontainer am Saarncenter. Der Vorschlag, unterirdische Container zu erstellen ist kaum realisierbar, da erforderliche Leerungsinfrastruktur in Mülheim fehlt.
Herr von Gehlen wies auf die Meldung der Mailadressen in der Einladung hin.


Kerr Knoop schloss die Versammlung um 20:37 Uhr und bedankte sich bei den Teilnehmern für den Besuch der Versammlung.

Unser Aktuelles Saarn Wetter